Willkommen im KV Werdenberg

Aktuelles vom KV Werdenberg



3. Wanderrallye des KVW

Nicht nur wir Menschen erfreuen uns an ausgedehnten Wanderungen, auch Hunden machen solche Ausflüge Spass.

Zum 3. mal führte der KV Werdenberg am Sonntag 22.04.2018 die allseits beliebte Wanderrallye durch.

Bei strahlendem Wetter konnte die Wanderrallye 2018 von der Vereinshütte Erb des KVW gestartet werden. Die Wanderung führte über eine landschaftlich interessante Strecke. Insgesamt 10 Posten mussten die Hundeteams bewältigen. Dabei zeigte es sich, dass nicht nur die Helfer aufgestellt, sondern auch eine gute Stimmung von den Teilnehmern vorhanden war, was sich auch positiv auf die Arbeiten der Hunde ausgewirkt hat.

Die Posten wurden als interessant und abwechslungsreich betitelt und so konnten Hundeführerinnen und Hundeführer mit ihren Begleitern wieder zu unserem Platz finden. Von der Wanderung leicht erschöpft liess man sich sehr gerne von der Hauben-Küche des KVW herzlich verwöhnen. Dank des anhaltend guten Wetters konnte bis zur Rangverkündigung die Geselligkeit gepflegt und genossen werden. Insgesamt starteten 136 Hundeteams an diesem Anlass. Erfreulich war auch, dass viele Kinder und Jugendliche an diesem Anlass teilnahmen. Jeder Teilnehmer konnte beim Rangverlesen vom riesigen Gabentempel einen Preis abholen.

Ohne die Landwirte, welche ihre Böden zu Verfügung stellen, Sponsoren für die Preise und die vielen Helfer, 39 an der Zahl, könnte ein solch grosser Anlass gar nicht durchgeführt werden. Der Kynologische Verein Werdenberg möchte sich bei allen Beteiligten die an der Wanderrallye mitgeholfen haben herzlich bedanken.

Müde aber gut gelaunt traten die Teams am späten Nachmittag ihre Heimreise an.

Aufgrund der sehr guten Rückmeldungen ist sicher, dass der KVW am 28.04.2019 seine 4. Rallye durchführen wird.

 

Was bedeutet eigentlich Hunderallye?

Die Schweizer sind verrückt nach Hunderallye oder auch Military wie sie genannt werden. Kurz gesagt ist es ein Postenlauf mit Hund. Auf einer Strecke von 8 - 10 km durch Feld und Wals muss das Team 8 - 10 Posten Aufgaben lösen. Ein Team besteht aus 1 Hund und 1 Hundeführer. Es darf aber die ganze Familie mitkommen, was der Anlass zu einem tollen Familienausflug macht. Man kann auch in Gruppen starten, es gibt ein Startblatt pro Hund. Eine Hunderallye wird in der Regel von einem Hundeverein oder Hundeschule organisiert. AN jedem Posten werden Punkte gesammelt. An einem beliebigen Posten darf man einen Joker setzten, welcher die erreichte Punktzahl dieser Aufgabe verdoppelt. Für das Lösen der Aufgaben hat man 1 Minute Zeit. Die Marschzeit spielt keine Rolle, es kommt am Schluss auf die erreichte Punktezahl an. Die Aufgaben sind ganz verschieden, es hat für jeden Hund was dabei. Als Motivation sind Leckerli und Spielzeug meistens erlaubt. Es dürfen alle Hunde, egal welcher Rasse oder Mischlinge jedes Alters mitmachen. Zu bedenken ist jedoch, dass es für einen jungen sowie alten Hund sehr anstrengend ist, da man bis zu drei Stunden Marschzeit hat. Bei Hunderallye stehen der Spass und die Teamarbeit im Vordergrund. Gewaltanwendungen werden nicht toleriert! Viele Hunde sind beim täglichen "Gassigehen" unterfordert und Hundehaltern gehen die Ideen für neue Spielmöglichkeiten aus, so dass Spaziergänge zu Routine werden. Spass und Abwechslung in den Alltag bringen die Hunderallyes.

 

Ernst Senn

PR-Verantwortlicher KV Werdenberg

Weitere Bilder folgen......


Trainigsstart Jugend & Hund

Die JUHU Gruppe startet wieder am Freitag den 20. April um 18:00Uhr


Ferien Spass

Am 13. April haben Anja und Anita für die Seveler Jugend den Ferien Spass durchgeführt.

Es waren 6 Hundeteams da und die 2 Stunden haben riesen Spass gemacht.



Revierkurs beim KV Werdenberg

Am vergangenen Wochenende führte der Kynologische Verein Werdenberg einen Revierkurs für Hunde durch.

 

Neun motivierte Teilnehmer mit ihren Hunden nahmen an diesem Kurs teil. Als Referentin konnte Edith Jenny gewonnen werden. Nach der Begrüssung des Übungsobmann, Ernst Senn ging es sofort über zur praktischen Arbeit.

Was heisst eigentlich Revieren. Der Begriff Revieren bedeutet, dass der Hund bei dieser Sucharbeit innerhalb eines ihm vorgegebenen "Reviers" selbständig und unangeleint sucht. Wo die Grenzen dieses "Reviers" verlaufen wird ihm während der Arbeit durch seinen Hundeführer signalisiert. Für Revierarbeit muss mit dem Hund also auch Führigkeit auf Distanz erarbeitet werden. Beim Revieren werden, wie auf der Fährte, Gegenstände vom Hund gesucht, an denen menschlicher Geruch haftet. Der Hund zeigt das Auffinden der Gegenstände durch ein bestimmtes, auf trainiertes Verhalten an. Das Trainieren von Revierarbeit ist sehr bereichernd für die Mensch-Hund-Beziehung. Die Kombination von selbständiger Stöberarbeit mit zuverlässiger Führigkeit auf Distanz schafft gegenseitiges Vertrauen.

Edith mit ihrer angenehmen, ruhigen Art verstand es ausgezeichnet auf die Teilnehmer und ihre Hunde einzugehen. In mehreren kurzen Übungseinheiten wurde an kleinen und grösseren Aufgaben gearbeitet. Gleichzeitig gebührt ein grosser Dank der Organisatorin Daniela Senn, welche dieses Seminar super organisiert hat. Es hat an nichts gefehlt.

Zufriedene Gesichter, motivierte Hunde, was will man mehr.

Bei toller Kameradschaft und sehr guter Bewirtung durch Markus Russenberger und Daniela Senn ging dieser Kurs nur zu schnell vorbei. Einmal mehr hat es Edith verstanden die Teilnehmer in ihren Bann zu ziehen. Zufrieden und mit einer grossen Portion reicher an Erfahrung, traten die Hundesportler ihren Heimweg am späten Sonntagnachmittag an.

 

Hier geht's zu den Fotos

 

Ernst Senn

Übungsobmann / PR KVW


Mondioring WM 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Vereinsmitglied Paul Steiner hat sich mit seiner Ollie domaine du Moulin

für die Mondioring WM 2018 (Klasse 2) qualifiziert.

 

Wir wünschen dem Hundeteam viel Glück und Erfolg.

 

Ernst Senn

Übungsobmann KV Werdenberg


Hauptversammlung 2017

Die Hauptversammlung des KVWerdenberg findet am

 

10. Februar 2017 19:30Uhr

 

in der Grossen Hütte im Erb statt.

 

Das Jahresprogramm 2017 wird nach Genehmigung an der HV im Mitgliederbereich veröffentlicht.


Neujahr-Apero vom KVWerdenberg


Frohe Weihnachten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Mitglieder und Freunde des KVWerdenberg,

 

Das Jahr geht in rasenden Schritten zu Ende. Vieles haben wir gemeinsam erreicht, schöne Anlässe, tolle Prüfungen und dabei haben unsere Mitglieder sehr gute Ergebnisse erzielt.

Nun können wir es etwas ruhiger angehen, die besinnliche Zeit nutzen um uns ein wenig zu erholen.

Natürlich nehmen wir uns bereits wieder gewisse Angelegenheiten für das neue Jahr vor, Ziele soll man ja haben.

 

Ich wünsche euch allen schöne, besinnliche Weihnachten, viele schöne Stunden in dieser Zeit mit euren Familien, Freunden und natürlich Hunden.

 

Einen guten Rutsch ins 2017 und alles Gute, gute Gesundheit und viel gfreuts im neuen Jahr.

 

Kameradschaftliche Grüsse

Willi

3-facher Sieg an der SC-Jugend SM

Am 30. Oktober startete Aurora mit Blade an der Jugend Schweizermeisterschaft in Rüti bei Büren, in den Kategorien Canin-Cross, BH1 sowie der Kombination.

Sie gewann im Canin-Cross in ihrer Alterskategorie mit deutlichem Vorsprung auf die 2. Platzierte, die Gesamtwertung der Sparte BH1 mit 284 (93/96/95) Punkten sowie die Kombination.

 

Vorbereitet hat sich Aurora beim KVWerdenberg anlässlich der Diensthunde/Mondioring Trainings unter Mithilfe von Basti Schäfer und Paul Steiner.

 

Wir sind sehr stolz auf die dreifache Schweizermeisterin und GRATULIEREN zu diesem Erfolg.

 


13. Platz für Daniela und Chiras an der ISPU-WM!

An der ISPU-Weltmeisterschaft vom 27. - 30. Oktober in Langenthal/CH haben Daniela Senn und Chiras vom Sandbergland mit 269 Punkten (95/87/87) den 13. Platz (von 53) erreicht.

 

Der gesamte KVW gratuliert euch zu diesem tollen Erfolg!!!